Website Parlophone / Warner #trompette #20ans #bluenote #jazz
    Erik Truffaz (tp) Marcello Giuliani (cb) Marc Erbetta (dms) Benoît Corboz (p, fender rhodes, Hammond) Nya (voc)
Für die zwanzig Jahre von «Bending New Corners», einem legendären Album, das atmosphärischen Groove mit organischem Hip-Hop vereint, und gleichzeitig die Grenzen des französischsprachigen Jazz überschreitet, ruft Erik Truffaz sein Quartett erneut auf die Bühne. Neben Marcello Giuliani (Bass), Marc Erbetta (Schlagzeug und Perkussionen) und Benoît Corboz (Piano und Fender Rhodes) lädt der französisch-schweizerische Trompeter den Rapper Nya ein, der auf «The Dawn» (1998) entdeckte wurde, der ersten von Blue Note produzierten CD des Quartetts. Das Publikum entdeckte dann den besonderen Klang von Erik Truffaz, ganz akustisch, gemischt mit Rhythmen aus der elektronischen Sphäre, an der Grenze zwischen Jazz und Instrumental-Pop, und verglich es bereits mit Miles Davis. Das Wiedersehen der Musiker verspricht so intensiv wie aufregend zu sein.
Website #creation #orient
    Clément Grin (dms, compo) Cyril Regamey (perc) Kamel Tenfiche (perc) Lenni Torgue (vb, compo) Louis Matute (g, compo) Lucie Göckel (vl) Matyas Szandai (cb, compo) Nabil Akbib (v) Nina Ramousse (v) Noureddin Acha (nây, fl) Olha Semchyshyn (v) Paul Marsigny (cl) Romane Picheral (cl)
Die Studenten der Musikuniversität in Lausanne werden erneut im Chapiteau für ihre traditionelle Zusammenarbeit mit dem Cully Jazz Festival auftreten. Als Teil dieser außergewöhnlichen Kreation begleitet der algerische Schlagzeuger Kamel Tenfiche das HEMU Jazz Orchestra, sowie zwei marokkanische Musiker; der Violinist Nabil Akbib und der Nây-Spieler Noureddin Acha. Diese drei renommierten Künstler werden die traditionelle Musik ihres jeweiligen Landes mit Originalkompositionen der Schüler vermischen, mit Unterstützung ihres Kompositionslehrers Emil Spanyi. Das HEMU-Projekt 2019 verspricht eine einzigartige Klangreise, in der das Publikum die arabischen Einflüsse seiner ehrenwerten Gäste spüren wird.