Website Universal Music Switzerland #soul #vocal #newgeneration
    Jacob Banks (voc) Michael Hamilton (bg) Daniel Byrne (g) Harold Brown (dms) Heather Rivas (kbd)
Eine goldene Stimme. Heiser, kraftvoll, eindringlich. In erster Linie ist es ihr zu verdanken, dass Jacob Banks in weniger als einem Jahr als neuer Prinz des Soul hervorgegangen ist. Nachdem er die ersten Parts von Emeli Sandé, Sam Smith oder Alicia Keys gespielt hatte, hat der in Nigeria geborene britische Sänger mit «The Boy Who Cried Freedom», einer dritten CD mit großem, modernen Sound, sein volles Talent unter Beweis gestellt, indem die elektronischen Texturen die melancholisch kalibrierten Melodien sublimierten. Mit «Village», seinem ersten Album, das Ende 2018 veröffentlicht wurde, enthüllt sich Jacob Banks ein wenig mehr, indem er seine Geschichte erzählt und neue Territorien wie Pop, Afro, Reggae oder Electro erschließt, während die Emotion Mittelpunkt seiner Kunst bleibt.
Website #soul #bentotten #jdilla #alternativehiphop
    Joel Culpepper (voc) David Llewellyn (bg) Richard De Rosa (g) TBC (dms)
D’une voix chaude et haut perchée, Joel Culpepper sacralise la soul et le r’n’b des années 60-70 et s’impose comme son digne héritier, un crooner des temps modernes. Si cet enfant de Londres grandit en dansant sur les rythmes de James Brown et en chantant les mélodies de Marvin Gaye, les plus attentifs entendront surtout l’influence de D’Angelo et de sa nu soul aux accents funk dans son approche sonore. Actif depuis 2009, le dandy britannique a déjà publié plusieurs mixtapes, mais c’est en 2017 avec l’EP «Tortoise» et son titre phare «Woman» qu’il s’impose sur la scène mondiale.