Website #virtuoso #bass #funk
    Stanley Clarke (bg) Beka Gochiashvili (p) Cameron Graves (kbd) Salar Nader (tabla) Shariq Tucker (dms) Evan Garr (v)
Ein Bass. Ein Groove. Stanley Clarke ist ein ausserordentlicher Musiker, Pionier der Jazz-Rock- und der Jazz-Fusion, der sich speziell Dank seiner legendären Gruppe Return to Forever an der Seite von Chick Corea als Schlüsselfigur des Jazz und als einer der größten Bassisten der Welt etabliert hat. 1951 in Philadelphia geboren, probierte er zuerst seine ersten Akkordeon- und Violinskalen, bevor er den Kontrabass und dann den E-Bass entdeckte. Stanley Clarke, ein konkurrenzloser Virtuose und ein Genie der Komposition mit vier Grammy-Auszeichnungen, hat eine Musikergeneration geprägt, indem er einer der wenigen Bassisten wurde, der seine Bands anführte. In Cully wird er für seine unvergessliche Funkshow von jungen Talenten umgeben sein.
Website Laborie #newgeneration #drums #popandjazz
    Anne Paceo (dms) Ann Shirley (voc) Florent Mateo (voc) Pierre Perchaud (g) Christophe Panzani (sax) Gauthier Toux (kbd)
Mit «Bright Shadows» setzt die Musikerin Anne Paceo ihre Erkundung von Pop und Jazz durch hybride Kompositionen mit Folk- und Soul-Akzenten fort. Orchestrierung und Ästhetik, zwischen freischwebender und elektrischer Sinnlichkeit, sind sachkundig von der französischen Schlagzeugerin durchdacht. ihren Gesang mit dem von Ann Shirley und Florent Mateo kombinierend. Anne Paceo ist mutig, hat hohe Ansprüche und hat sich bewiesen, indem sie sich zeitgenössischen Künstlern wie Jeanne Added, China Moses oder Mélissa Laveaux, und Grössen der Jazzmusik wie Henri Texier, Michel Legrand, Sandra Nkake sowie Rhoda Scott anschloss, mit der sie am Sonntagabend in Cully spielen wird. Sie wird ihr persönliches Projekt im ersten Teil von Stanley Clarke vorstellen.