Porträt des Festivals

In ein paar Worten

Das Cully Jazz Festival ist das wichtigste Musikereignis des Frühlings in der Romandie. Während neun Tagen elektrisieren mehr als 140 Konzerte und 20 Veranstaltungen, die dem Jazz und seiner benachbarten Musik gewidmet sind, das Dorf Cully. Im Jahr 2018 nahmen während des Festivals 70’000 Menschen die Gassen, Gewölbekeller und Seepromenade von Cully ein. Die 37. Ausgabe findet vom 5. bis 13. April 2019 statt.

Seit mehr als 35 Jahren ist das Cully Jazz Festival den Werten treu geblieben, die es so erfolgreich machen: Die Qualität seines musikalischen Programmes, das Engagement der Freiwilligen und die Loyalität des Publikums, die Dank der wunderschönen, natürlichen Umgebung und dem herzlichen Empfang ermöglicht werden. Neugierig und begeistert reagiert das Publikum jedes Jahr auf den Aufruf von Künstlern und Veranstaltern.

 

Jazz in all seinen Formen

Jedes Jahr wird der Jazz im Dorf Cully gefeiert, mit prestigeträchtigen Konzerten, die die Menge anziehen. Festivalbesucher, die die einzigartige Atmosphäre des Ortes genießen möchten, wandern nach Lust und Laune zu den zahlreichen Gewölbekellern des OFF Festivals. Es ist zweifellos diese Verbindung zwischen den zahlenden Konzerten des Festival IN und dem Angebot von kostenlosen Konzerten des Festival OFF, die das emsige Publikum verführt.

Das OFF Festival, das sich aus rund fünfzehn Cafés, temporären Bühnen und Gewölbekellern im ganzen Dorf zusammensetzt, ist ein echtes Sprungbrett für die neue Schweizer Jazzgeneration.

Die drei Bühnen des IN Festivals sind: Chapiteau, Next Step und Temple. Auf diesen Bühnen traten hervorragende Künstler wie Bobby Mc Ferrin, Wayne Shorter, Gilberto Gil, McCoy Tyner, Stephan Eicher, Madeleine Peyroux, Marianne Faithfull, Dee Dee Bridgewater, Charles Lloyd, Ibrahim Maalouf, Jan Garbarek, Carla Bley, Marcus Miller, Manu Dibango, Thomas Dutronc, Michel Petrucciani, Manu Katché, John Scofield, Ahmad Jamal, Randy Weston, Seun Kuti, Monty Alexander, Gregory Porter, Avishai Cohen oder auch Lisa Simone auf.

Mit seinen etwa fünfzehn Cafés und Kellern (« Caveaux »), die im ganzen Dorf verstreut sind, ist das OFF Festival ein Sprungbrett für viele junge Jazztalente der Schweiz. Es geschieht in der Tat häufig, dass ein Künstler des OFF Festivals sich ein paar Jahre später im Programm des IN Festivals wiederfindet. Es kommt aber auch vor, dass ein Künstler des IN Festivals wieder auf eine OFF Bühne des Cully Jazz zurückkehrt.

 

Ein Festival im Herzen des Lavaux

Cully liegt am Ufer des Genfer Sees im Herzen vom Lavaux, einem UNESCO Weltkulturerbe, und ist ein Winzerdorf mit einzigartigem Charme. Jedes Jahr im Frühling öffnen die Bewohner ihre Türen, ihre Keller und Gewölbe oder manchmal sogar ihre Wohnzimmer, um die Musiker zu begrüßen umso ein unnachahmliches Zusammensein zu ermöglichen. Liebhaber hochwertiger Musik, eleganter Weine und Geselligkeit finden sich in einem von Energie übersprudelndem Festival, Dank der Großzügigkeit der Bewohner von Cully.

Das Festival würde nicht ohne die Stärke der Freiwilligenarbeit stattfinden. Das Organisationsteam wird von einem Verein von Enthusiasten geleitet und besteht aus einem Büro mit zwei bis acht Mitarbeitern während des Jahres, und einem Dutzend freiwilliger Mitglieder. Während der neun Tage des Festivals wird dieses Team von 600 Freiwilligen unterstützt, die in allen Bereichen der Organisation eingesetzt werden.

 

Nachhaltige Entwicklung

Das Cully Jazz Festival ist sich der Auswirkungen auf die Umwelt bewusst und versucht, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, um den magischen und wunderschönen Ort Cully zu erhalten. Die Kommission für nachhaltige Entwicklung setzt jedes Jahr neue Ziele, um die Umweltauswirkungen des Festivals zu reduzieren. Ihr verdanken wir die Mehrweg-Becher sowie das Geschirr, den vorwiegenden Gebrauch von erneuerbaren Energien, die Abfalltrennung, sowie die ständige Verbesserung des öffentlichen Verkehrsnetzes.

 

Mission

Die Hauptaufgabe des Festivals ist die Förderung des Jazz und seiner Künstler durch eine hochqualitative Veranstaltung, die für jedes Publikum offen ist. Den Blick in die Zukunft richtend im Bezug auf die Förderung von Jazz, sind die Qualität, die Zugänglichkeit und Neuentdeckungen die Hauptmerkmale, die wir fördern wollen.

In einer außergewöhnlichen Umgebung ist der Festivalort ein zentrales Element: Standort und Festival müssen sich gegenseitig wertschätzen.

 

Einige Zahlen

Allgemeines

37. Ausgabe im 2019

70’000 Besucher im 2018

2,2 Millionen Budget 2018

24% Schweizer Künstler im 2019 (Festival IN)

15’000 verkaufte Tickets im 2018

Mehr als 600 Freiwillige

8 Mitarbeiter (4 davon ganzjährig) entsprechend 3.6 EPT für die Edition 2019

Vernetzung 2018

147’000 Besuche der Webseite zwischen Januar und April

547’000 Seiten gesehen von der Webseite

56’300 Newsletter-Abonnenten

18’100 likes auf Facebook

8’300 followers auf Twitter

4’690 followers auf Instagram

Festival IN 2019

38 kostenpflichtige Konzerte und 3 Bühnen

  • Chapiteau:
    900 Sitzplätze,
    1’400 Stehplätze
  • Next Step:
    300 Sitzplätze,
    500 Stehplätze
  • Temple:
    300 Sitzplätze
  • Temple extramuros:
    • Busfahrt mit Haltestelle im Freiburger Land. Kreation eines Schweizer Künstlers
    • Union Vinicole de Cully
      120 Sitplätze

Festival OFF 2019

Mehr als 110 kostenlose Konzerte

17 flüchtige Szenen, Cafés & Kellern

Rund um den Wein                   

19’208    Weinflaschen

45 Weinbauern aus dem Lavaux sind auf dem Festival vertreten

1 Zusammenarbeit mit dem Label Terravin