Website #jazz #saxophone #groove
    Chris Potter (sax) Craig Taborn (fender rhodes, p) Eric Harland (dms) + Bill Frisell (g elec)
Der eine ist eine unumgängliche Persönlichkeit des Tenorsaxofon. Seines Idols Sonny Rollins folgend, ist Chris Potter ein Jazz-Abenteurer, der überrascht und fasziniert. Seit seinen Anfängen in den 90er Jahren hat der gebürtige Chicagoer seinen traditionellen Hintergrund weiterentwickelt, um eine zeitgemässer Vision seines Instruments zu entwickeln, umgeben von Grössen wie Red Rodney, Paul Motian und Dave Holland. Der andere ist eine Legende der Gitarre. Als einer der am meisten bewunderten Jazzgitarristen flirtet Bill Frisell seit 40 Jahren mit Rock, Blues oder Folk. Zusammen mit Schlagzeuger Eric Harland und Keyboarder Craig Taborn versprechen die beiden Musiker ein ebenso einzigartiges wie überraschendes Zusammentreffen höchsten Ranges.
Website ECM Records #jazzrock #trumpet #vicious
    Avishai Cohen (tp) Jonathan Albalak (g, bg) Uzi Feinerman (g) Aviv Cohen (dms) Ziv Ravitz (dms)
Seine ersten Schritte bei ECM mit der Veröffentlichung von «Into the Silence» im Jahr 2016 sorgten für Aufregung in der globalen Landschaft des zeitgenössischen Jazz. Die als Hommage an einen vermissten Vater gerichteten fantastischen und klaren Kompositionen, haben den israelischen Trompeter schnell ins Rampenlicht der angesehensten internationalen Szenen gerückt. In Cully wird der adoptiv New Yorker ein elektrisierendes und explosives Projekt vorstellen, das von seinem gedämpften Debüt auf dem berühmten deutschen Label abweicht: Big Vicious, ein Quintett, das zwei Schlagzeuger und zwei Gitarristen zusammenbringt. Diese künstlerische Zusammensetzung erlaubt ihm, sich frei in die Welt des Rock der siebziger Jahre zu wagen, inspiriert vom Psychedelia des Jimmy Hendrix, den elektrischen Stürmen von «Bitches Brew» des Miles Davis und dem experimentellem Jazz der Zeit.
Website QFTF #modernjazz #newgeneration #PrixMentoratCullyJazzFestival
    Léon Phal (Ts) Louis Matute (g) Virgile Rosselet (cb) Nathan Vandenbulcke (dms)
Zum ersten Mal beim Cully Jazz Festival wird der junge Gitarrist Louis Matute im Chapiteau auftreten, zur Eröffnung zweier großer Meister der internationalen Jazzszene: den Trompeter Avishai Cohen und den Saxophonisten Chris Potter. Frisch diplomiert von der Haute Ecole de Musique in Lausanne (HEMU) gewann der Genfer Gitarrist in 2019 beim Trampolin JazzContreBand wie auch den Preis des Cully Jazz Festival Mentorat , der die Qualität des Quartetts und ihr Entwicklungspotenzial an der Schweizer und internationalen Szene belohnt. Seit fünf Jahren schreibt er eine sehr persönlichen Jazz, und bedient sich einer reichen musikalischen Palette mit vielfältigen Inspirationen. Louis Matute wird von seiner neuen Formation umrahmt sein, mit der er seine unveröffentlichten Kompositionen präsentiert.